Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsens Bäcker bitten um "Stollenpfennig" für Bedürftige

Radebeul  

Sachsens Bäcker bitten um "Stollenpfennig" für Bedürftige

26.11.2020, 12:58 Uhr | dpa

Sachsens Bäcker bitten um "Stollenpfennig" für Bedürftige. Weihnachtsstollen

Stollen werden gezuckert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehr als 500 Bäckereien in Sachsen sammeln im Advent 2020 wieder Wechselgeld vom Stollenkauf für den guten Zweck. Die Kunden werden bis Weihnachten gebeten, es für Bedürftige in eine von knapp 1330 Spendendosen zu werfen, wie die Diakonie Sachsen in Radebeul am Donnerstag mitteilte. Wegen der Corona-Pandemie wird die traditionelle "Stollenpfennig"-Aktion diesmal nicht offiziell eröffnet. Ihr Erlös fließt in Projekte der Hilfsaktion "Brot für die Welt" der Evangelischen Kirche. 2019 kamen laut Diakonie über 29 500 Euro zusammen.

Im Fokus der 62. Spendenaktion unter dem Titel "Kindern Zukunft schenken" steht das Thema Kinderarbeit. "Nur Erfolge im Kampf gegen Hunger und Armut können auch die Kinderarbeit nachhaltig zurückdrängen", sagte Diakonie-Chef Dietrich Bauer. "Es darf nicht sein, dass Millionen Familien gezwungen sind, ihre Kinder zur Arbeit statt zur Schule zu schicken." So werde Armut zum Dauerzustand.

Die Diakonie verweist auf Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, wonach weltweit über 152 Millionen Kinder arbeiten müssen, damit ihre Familien über die Runden kommen - oft unter gefährlichen Bedingungen für Gesundheit, Sicherheit und seelische Entwicklung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal