Sie sind hier: Home > Regional >

Sachsens Kassenarzt-Chef will Corona-Schnelltests für alle

Dresden  

Sachsens Kassenarzt-Chef will Corona-Schnelltests für alle

27.11.2020, 12:22 Uhr | dpa

Sachsens Kassenarzt-Chef will Corona-Schnelltests für alle. Ein Sanitäter hält einen Corona-Schnelltest in der Hand

Ein Sanitäter hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Klaus Heckemann, plädiert für obligatorische Corona-Schnelltests in Deutschland. Eine solche die ganze Bevölkerung erfassende Strategie zur Impfung bedeute eine "gewaltige Sicherheit", sagte er am Freitag dem Nachrichtenradio MDR aktuell. So könnten alle Infizierten ermittelt und dann das Prozedere nach 14 Tagen wiederholt werden. "Damit besteht die Chance, das Virus mehr oder weniger auszuhungern." Für eine stärkere Ausweitung "bis zu mehr oder weniger verpflichtenden Tests" fehle derzeit die nötige Kapazität. Laut Heckemann ist ein Schnelltest weniger eindeutig als ein PCR-Test, der im Labor ausgewertet werde. Das Ergebnis liege dabei aber erst nach zwei oder drei Tagen vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal