Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Regeln: Treffen nur noch zu fünft

Magdeburg  

Corona-Regeln: Treffen nur noch zu fünft

27.11.2020, 19:28 Uhr | dpa

Corona-Regeln: Treffen nur noch zu fünft. Atemschutzmaske

Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Sachsen-Anhalt wird die Kontaktregeln etwas lockerer gestalten als von Bund und Ländern verabredet. So dürfen sich vom kommenden Dienstag an zwar nur noch fünf statt zehn Menschen treffen, Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt. Allerdings fällt die bisherige Beschränkung auf zwei Haushalte weg. "Wir wollten die Lebenswirklichkeit abbilden in unserem Land", sagte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Freitag in Magdeburg. Zuvor hatte das Kabinett die geänderte Corona-Eindämmungsverordnung beschlossen, die vom 1. bis 20. Dezember gelten soll.

Sachsen-Anhalt trägt insofern die bundesweiten Verabredungen mit. Das heißt: Restaurants und Hotels bleiben geschlossen, der Kultur-, Freizeit- und Sportbetrieb ruht weitgehend, um die Kontakte der Menschen untereinander zu minimieren. Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse sollen im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bisher gilt nur eine Maskenpflicht für alle auf dem Schulgelände, aber explizit nicht im Unterricht.

Übernachtungen aus touristischen Gründen sind weiter untersagt. Aus dringenden familiären Gründen waren sie laut Grimm-Benne jedoch bislang schon gestattet und die neue Verordnung sieht das weiterhin vor. Somit kann Familienbesuch auch in den kommenden Wochen etwa im Hotel absteigen.

Vorsichtige Lockerungen gibt es in Sachsen-Anhalt beim Kinder- und Jugendsport: Dort soll Training in Gruppen von bis zu fünf Personen einschließlich Betreuer oder Trainer möglich sein. Dazu gehören auch Ballett- und Tanzunterricht, wie Grimm-Benne sagte.

Die Regelungen für Weihnachten und den Jahreswechsel sollen mit der Folge-Verordnung entschieden werden. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) rief die Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter auf, bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus mitzumachen und die Situation ernstzunehmen. Man habe es in der Hand, wie Weihnachten verlaufe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal