Sie sind hier: Home > Regional >

Hoffmeister dankt Opferhilfebeauftragten für erstes Jahr

Schwerin  

Hoffmeister dankt Opferhilfebeauftragten für erstes Jahr

28.11.2020, 11:16 Uhr | dpa

Hoffmeister dankt Opferhilfebeauftragten für erstes Jahr. Katy Hoffmeister (CDU)

Katy Hoffmeister (CDU), die Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) hat die Arbeit der Opferhilfebeauftragten Ulrike Kollwitz gewürdigt. "Opferschutzvereinen ist sie mittlerweile als Kontaktperson zur Justiz und in die Politik bekannt", sagte Hoffmeister am Samstag. Kollwitz habe engagiert im Rahmen der coronabedingten Möglichkeiten gewirkt und mit großem Einsatz verschiedene Bereiche der Opferhilfe von Polizei bis psychosozialer Prozessbegleitung vernetzt. Kollwitz ist seit November 2019 Opferhilfebeauftragte.

Kollwitz sagte über ihr erstes Jahr in dieser Funktion, "bei meinen Besuchen bekam ich einen Einblick, wie zuverlässig und engagiert Opferschutz in Mecklenburg-Vorpommern trotz Corona-Pandemie garantiert wird". Oftmals sei es in ihren Gesprächen mit Opfern darum gegangen, wie Justiz-Abläufe funktionieren. "Auch konnte ich feststellen, dass sich nach medialen Berichterstattungen zum Beispiel über Gewalttaten das Gesprächsaufkommen steigerte."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal