Sie sind hier: Home > Regional >

Ruhige Nacht in Hildburghausen nach Versammlungsverbot

Hildburghausen  

Ruhige Nacht in Hildburghausen nach Versammlungsverbot

30.11.2020, 09:35 Uhr | dpa

Ruhige Nacht in Hildburghausen nach Versammlungsverbot. Blick über die Altstadt von Hildburghausen

Blick über die Altstadt von Hildburghausen. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach drastischen Verschärfungen der Corona-Beschränkungen ist es im Landkreis Hildburghausen zu keinen weiteren Versammlungen gekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, verliefen der Sonntag und die Nacht zu Montag ruhig. Die Südthüringer Region ist besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen.

Mit der seit Sonntag geltenden neuen Verordnung untersagte das Landratsamt am Samstag Versammlungen sowohl in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel sowie sämtliche Veranstaltungen im Kreisgebiet. Zudem gilt in der Innenstadt von Hildburghausen eine allgemeine Maskenpflicht. Zuvor hatte sich Hildburghausens Bürgermeister Tilo Kummer (Linke) besorgt über Aufrufe in den sozialen Medien zu weiteren Corona-Protesten in der kommenden Woche geäußert.

Bei einem Corona-Protest waren am vergangenen Mittwoch mehrere Hundert Menschen mit Kindern und teils ohne Mund-Nasen-Schutz und Mindestabstand singend durch die Kreisstadt Hildburghausen gezogen. Der unangemeldete Aufzug sorgte bei Landes- und Kommunalpolitikern sowie im Netz für Fassungslosigkeit und Entsetzen. Die Polizei löste die Ansammlung schließlich auch mit Hilfe von Pfefferspray auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal