Sie sind hier: Home > Regional >

Feuerwehrleute in Dresden mit Messer bedroht

Dresden  

Feuerwehrleute in Dresden mit Messer bedroht

30.11.2020, 10:11 Uhr | dpa

Feuerwehrleute in Dresden mit Messer bedroht. Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration (Quelle: dpa)

Im Dresdner Stadtteil Weißig sind Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Löscheinsatz in einem Wohnhaus von einem Mann mit einem Messer bedroht worden. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, wurde sie am Samstagmorgen alarmiert, weil schwarzer Rauch aus dem Fenster eines Wohnhauses kam. Als sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafften, bedrohte der Bewohner sie mit einem Messer. Daraufhin zogen sich die Einsatzkräfte zurück und forderten die Polizei zur Unterstützung an. Die Polizisten überwältigten den Mann und nahmen ihn in Gewahrsam.

Der Mann wurde mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gegen Personen, die dem gleichstehen. Die genaue Ursache der Rauchentwicklung war zunächst unbekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal