Sie sind hier: Home > Regional >

Verschärfte Corona-Regeln in Kraft: Infektionen nehmen zu

Pirna  

Verschärfte Corona-Regeln in Kraft: Infektionen nehmen zu

30.11.2020, 11:48 Uhr | dpa

Verschärfte Corona-Regeln in Kraft: Infektionen nehmen zu. Coronavirus

Ein Absperrband hängt vor einer Tafel mit der Aufschrift "Zum 1. Advent Glühwein Quarkbällchen zum Mitnehmen". Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Teil-Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie geht in Sachsen mit verschärften Regeln in den zweiten Monat. Seit Dienstag gilt die neue Coronaschutzverordnung des Landes, die strengere Kontaktbeschränkungen vorsieht. Weil in vielen Landkreisen sehr hohe Corona-Zahlen gemeldet werden, gelten dort noch striktere Regeln. Ein Überblick über die wichtigsten Neuregelungen:

KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN: Laut Coronaschutzverordnung dürfen sich öffentlich und privat höchstens fünf Personen aus zwei Hausständen treffen. Kinder bis 14 werden dabei nicht mitgezählt.

WEIHNACHTEN: Ab dem 23. Dezember werden die Kontaktbeschränkungen gelockert. Dann dürfen sich zehn Menschen aus dem Familien- und Freundeskreis treffen. Wer Weihnachten Verwandte in Sachsen besucht, darf laut Sozialministerium auch in Hotels und Pensionen übernachten.

EINZELHANDEL: Bund und Länder haben vereinbart, dass sich in Läden bis 800 Quadratmeter Größe nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmeter aufhalten darf. In größeren Geschäften kann pro 20 Quadratmeter weiterer Fläche jeweils ein zusätzlicher Kunde eingelassen werden.

200er-SCHWELLENWERT: Wird der Wert von 200 Neuinfektionen binnen sieben Tagen je 100 000 Einwohner (Inzidenzwert) an fünf Tagen hintereinander überschritten, müssen die Kommunen weitere Maßnahmen ergreifen. Dazu gehört, dass Haus oder Wohnung nur noch "aus triftigen Gründen" verlassen werden dürfen. Als triftige Gründe gelten unter anderem die Wege zum Arzt, zur Arbeit, zum Einkaufen, in Kita und Schule sowie zum Kleingarten. Außerdem müssen Kreise und Städte Alkoholverbote auf öffentlichen Plätzen erlassen. Für Sport und Bewegung ist ein 15-Kilometer-Umkreis zulässig. Die Mehrzahl der Landkreise hat bereits entsprechende Allgemeinverfügungen erlassen oder angekündigt, ebenso wie die Stadt Chemnitz.

50er-SCHWELLENWERT: Auch ab einer Inzidenz von 50 sollen Kreise und kreisfreie Städte noch Maßnahmen wie Alkoholverbote und die Beschränkung von Teilnehmerzahlen bei Versammlungen erlassen. Die 50er-Marke reißen derzeit alle zehn Landkreise sowie die Großstädte Dresden, Chemnitz und Leipzig deutlich.

SCHULE UND KITA: Schulen und Kitas bleiben grundsätzlich offen. Bei 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner soll der Regelbetrieb aber eingeschränkt werden. Das heißt: feste Gruppen mit festen Betreuern in den Kitas. Ab Klassenstufe 7 gilt Maskenpflicht im Unterricht. An den Grundschulen soll es Klassenleiterunterricht mit festen Klassen geben, an weiterführenden Schulen ist Wechselunterricht möglich. Für Abschlussklassen darf es Ausnahmeregeln geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: