Sie sind hier: Home > Regional >

Fünf Festnahmen bei Razzia gegen Autoschieberbande

Dresden  

Fünf Festnahmen bei Razzia gegen Autoschieberbande

30.11.2020, 12:57 Uhr | dpa

Fünf Festnahmen bei Razzia gegen Autoschieberbande. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Quelle: dpa)

Die Polizei hat Werkstätten und Lager einer mutmaßlichen Autoschieberbande in Tschechien ausgehoben und fünf Tatverdächtige festgenommen. Gegen sie lagen europäische Haftbefehle vor. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Montag informierte, wird gegen insgesamt sieben Beteiligte im Alter von 21 bis 44 Jahren wegen schweren Bandendiebstahls ermittelt. Sie sollen zwischen März 2015 und August 2020 mindestens zwölf Autos in Sachsen gestohlen und über die Grenze nach Tschechien gebracht haben.

Vorige Woche hat das Landeskriminalamt den Angaben nach gemeinsam mit tschechischen Polizisten mehrere Immobilien im Großraum Varnsdorf durchsucht. Dabei wurden fünf gestohlene Fahrzeuge sichergestellt, zwei davon noch unversehrt. Zudem seien zahlreiche Autoteile gefunden worden, die höchstwahrscheinlich ebenfalls aus Diebstählen in Deutschland stammten, hieß es. Die Ermittlungen dauern an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal