Sie sind hier: Home > Regional >

123 Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock  

123 Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern

01.12.2020, 17:37 Uhr | dpa

123 Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen

Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag 123 weitere Corona-Neuinfektionen registriert worden. Da der Wert etwas geringer ausfiel als am Dienstag der Vorwoche, ging die Sieben-Tage-Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche - geringfügig auf 45,1 zurück. Der rote Bereich und damit die Ausweisung des Landes insgesamt als Risikogebiet beginnt bei 50,1.

Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock weiter mitteilte (Stand: 16.20 Uhr), überschritt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Land am Dienstag die Marke von 6000. Von den seit Beginn der Pandemie nunmehr 6118 registrierten Infizierten gelten rund 4600 inzwischen als genesen. Derzeit werden laut Lagus 126 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 35 davon auf Intensivstationen. Ein weiterer Patient starb, so dass seit März landesweit insgesamt 64 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind.

Wie an den Vortagen wiesen die Landkreise Vorpommern-Greifswald (80,2), Mecklenburgische Seenplatte (69,0), Nordwestmecklenburg (63,6) und Ludwigslust-Parchim (51,5) Inzidenzwerte von mehr als 50 auf und gelten somit als Risikogebiete. Die geringste Inzidenz wurde trotz leichten Anstiegs erneut im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 15,6 registriert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal