Sie sind hier: Home > Regional >

Hessen: Einnahmen aus Erbschaft- und Schenkungsteuer steigen

Wiesbaden  

Hessen: Einnahmen aus Erbschaft- und Schenkungsteuer steigen

02.12.2020, 12:17 Uhr | dpa

Hessen: Einnahmen aus Erbschaft- und Schenkungsteuer steigen. Geldscheine stecken in einem Geldbeutel

Geldscheine stecken in einem Geldbeutel. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der hessische Landeshaushalt profitiert von höheren Einnahmen aus der Erbschafts- und Schenkungsteuer. Im vergangenen Jahr betrug die Summe 742 Millionen Euro, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das entspricht einer Steigerung von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zugleich sei die Zahl der Hessen, die steuerpflichtige Erbschaften oder Schenkungen anzeigten, um über fünf Prozent auf 11 160 Personen gesunken.

Erbfälle wegen eines Todesfalls waren nach Angaben der Statistiker mit 88,9 Prozent der Einnahmen für den Großteil der Erlöse aus der Steuerfestsetzung verantwortlich. Auf Schenkungen sei ein Anteil von 11,1 Prozent der Einnahmen zurückzuführen gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal