Sie sind hier: Home > Regional >

Lüneburg baut Weihnachtsinseln mit Glühweinständen auf

Lüneburg  

Lüneburg baut Weihnachtsinseln mit Glühweinständen auf

02.12.2020, 18:21 Uhr | dpa

Lüneburg baut Weihnachtsinseln mit Glühweinständen auf. Ein Weihnachtsbaum steht neben dem Rathaus

Ein Weihnachtsbaum steht neben dem Rathaus. Foto: Philipp Schulze/dpa (Quelle: dpa)

Die Stadt Lüneburg hat am Mittwoch mit dem Aufstellen der 22 Verkaufsstände für die "Weihnachtsstadt light" begonnen. Besonders im Fokus steht der Glühweinverkauf, der in vielen Städten untersagt ist. "Nicht jeder hat den Mut von Ulrich Mädge", sagte Benno Fabricius, Schausteller-Vorsitzender der Region, über den Bürgermeister und Präsidenten des Städtetags Niedersachsen. "Die Stadt sorgt dafür, dass die Schausteller über den Winter kommen. Ich gehe mit Zuversicht in die Zukunft."

Fast ein Jahr lang hätten sie keine Umsätze gehabt. Die Stadt erlässt beim Gassenzauber von Freitag bis zum 23. Dezember auch das Standgeld. Die Budenbesitzer beteiligen sich nur mit einer Umlage für die Nachtbewachung an der Finanzierung. Befürchtungen, dass wegen des Alkoholausschanks der Ansturm zu groß werden könnte, teilt Fabricius nicht: "Ich mach das über 40 Jahre, da gibt es keine Partys oder Saufgelage." Wichtig sei, dass die Stände gegen 20.00 Uhr schließen und keine Musik erlaubt sei. Sicherheitspersonal und Ordnungsamt werden auf die Einhaltung der Regeln in der Corona-Pandemie achten.

Das Besondere an dem Budenzauber sind vier Verweilzonen, in denen im Sitzen ohne Maske konsumiert werden muss. Die Maskenpflicht in der Altstadt wird ausgeweitet, der Verzehr im Stehen ist verboten. Mit vielen Angeboten wie Straßenmusik, Geschichtenerzählern oder Clowns will die Stadt den gebeutelten Handel beleben.

Um den Geschäften in der Innenstadt einen halbwegs passablen Jahresendumsatz zu garantieren, wurde ein Hilfspaket von mehr als 600 000 Euro geschnürt. Damit finanziert werden unter anderem 10-Euro-Gutscheine für Kunden, die 50 Euro ausgeben oder an einem Samstag in die City radeln.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal