Sie sind hier: Home > Regional >

Hotel Nordport Plaza wegen Corona insolvent

Norderstedt  

Hotel Nordport Plaza wegen Corona insolvent

03.12.2020, 16:16 Uhr | dpa

Das Hotel Nordport Plaza am Hamburger Flughafen hat wegen der Corona-Pandemie Insolvenz angemeldet. Der Geschäftsbetrieb des zehnstöckigen Vier-Sterne-S-Hotels mit seinen 188 Betten laufe jedoch weiter, teilte der vom Amtsgericht Hamburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt Tjark Thies von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte am Donnerstag mit. Die Gehälter der mehr als 50 Mitarbeiter seien bis Ende Januar über eine Insolvenzgeld-Vorfinanzierung gesichert.

Vor Ausbruch der Corona-Pandemie habe das erst 2018 eröffnete und unmittelbar an der Start- und Landebahn liegende Haus erfreuliche Belegungszahlen gehabt. Die coronabedingten Reisebeschränkungen führten jedoch zu einem drastischen Einbruch, wie die Kanzlei mitteilte. Zunächst habe deshalb am 23. November die NDY sechzehnte GmbH als Betreibergesellschaft des Hotels Insolvenz angemeldet, am 27. November sei dann die Eigentümergesellschaft - die Nordport Hotel Bau GmbH & Co. KG - gefolgt.

Der Insolvenzverwalter analysiere derzeit die wirtschaftliche Lage der beiden Gesellschaften und prüfe Sanierungsoptionen. Ob der Beherbergungsbetrieb langfristig fortgeführt werden könne, lasse sich derzeit noch nicht sagen. Es gebe aber grundsätzlich gute Chancen, einen Käufer für das Hotel zu finden, erklärte Thies.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal