Sie sind hier: Home > Regional >

Usedomer Literaturtage mit Teil zwei im Livestream gestartet

Heringsdorf  

Usedomer Literaturtage mit Teil zwei im Livestream gestartet

03.12.2020, 20:08 Uhr | dpa

Die Usedomer Literaturtage sind am Donnerstag in Heringsdorf mit einem Gespräch zwischen dem Publizisten Manfred Osten und dem Autor und Verleger Robert Eberhardt in ihren zweiten Teil gestartet. Den offiziellen Auftakt gab im September eine Lesung der Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk aus Polen. Die Literaturtage auf der Ferieninsel waren wegen der Corona-Pandemie vom April in den Herbst verschoben worden. Da kein Publikum zugelassen ist, werden die Lesungen und Gespräche in der viertägigen Veranstaltungsreihe über YouTube und Facebook aus dem Tourismus-Service-Zentrum im Seebad Heringsdorf live gestreamt.

Das Thema von Osten (82) und dem aus Thüringen stammenden Eberhardt (33) war der Verein "Arbeit an Europa", den Osten 2017 mit einer Gruppe junger Intellektueller ins Leben rief. Angesichts schwindenden Vertrauens in Regierungen und einer zunehmende Bejahung autoritärer Überwachungsmethoden etwa in China ging es um die Freiheit in Europa. Zuvor lasen bereits Schüler der Europäischen Gesamtschule in Ahlbeck aus ihren Arbeiten, die im Frühjahr in einer Schreibwerkstatt zum Thema "Menschsein. Mensch - Sein!" entstanden waren.

Gäste der Usedomer Literaturtage sind bis zum 5. Dezember eine zweite Literaturnobelpreisträgerin, die Autorin Herta Müller, der Autor Saša Stanišić, der Dirigent und Musikforscher Peter Gülke und der Historiker Andreas Kossert. Am Samstag soll Stanišić in Hamburg den 10. Usedomer Literaturpreis für seinen Roman "Herkunft" erhalten. Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am Freitag in Kooperation mit den Usedomer Literaturtagen einen Poetry-Slam "Beethoven und ich", der im Jahr des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens durch das Leben des Komponisten führt.

2021 planen die Veranstalter die Usedomer Literaturtage vom 7. bis 10. April. Das Programm soll Ende Januar bekanntgegeben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal