Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei stoppt Autos auf A7: Verdacht auf illegales Rennen

Wiemersdorf  

Polizei stoppt Autos auf A7: Verdacht auf illegales Rennen

06.12.2020, 13:49 Uhr | dpa

Polizei stoppt Autos auf A7: Verdacht auf illegales Rennen. Eine Polizeikelle wird in die Höhe gehalten

Eine Polizeikelle wird in die Höhe gehalten. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei ermittelt gegen drei Autofahrer, die sich mutmaßlich auf der Autobahn 7 ein illegales Wettrennen geliefert haben. Der Polizei zufolge hatten die Männer am Samstag in Fahrtrichtung Süden zwischen dem Autobahnkreuz Rendsburg und einem Parkplatz nahe Bad Bramstedt andere Verkehrsteilnehmer von rechts und teilweise auch über den Standstreifen überholt.

Nach Hinweisen durch mehrere Autofahrer stoppte die Polizei die drei Autos und nahm den Fahrern die Führerscheine ab. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zwei gaben gegenüber der Polizei an, dass sie eines der Fahrzeuge neu gekauft hätten und es auf der Autobahn haben testen wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: