Sie sind hier: Home > Regional >

Usedomer Literaturtage online zu Ende gegangen

Heringsdorf  

Usedomer Literaturtage online zu Ende gegangen

06.12.2020, 18:30 Uhr | dpa

Die 11. Usedomer Literaturtage sind am Wochenende online zu Ende gegangen. Das Tourismusservicezentrum im Seebad Heringsdorf war zum Fernsehstudio umgewandelt worden, aus dem die hochkarätig besetzten Lesungen live gestreamt wurden. Mit fast 5500 Aufrufen im Internet habe die Veranstaltungsreihe "viele tausend Zuschauer in ganz Deutschland" erreicht, teilten die Organisatoren am Sonntag mit.

Zu den Höhepunkten der Literaturtage zählten demnach eine Lesung mit der Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller und die Verleihung des Usedomer Literaturpreises an den Autor Saša Stanišić für dessen Roman "Herkunft". Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und mit einem einmonatigen Aufenthalt im Hotel Ahlbecker Hof verbunden.

Die Literaturtage waren am Donnerstag in Heringsdorf in ihren zweiten Teil gestartet. Den offiziellen Auftakt hatte im September eine Lesung der Literatur-Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk aus Polen gegeben. Die Literaturtage auf der Ferieninsel waren wegen der Corona-Pandemie vom April in den Herbst verschoben worden. 2021 planen die Veranstalter die Usedomer Literaturtage vom 7. bis 10. April. Das Programm soll Ende Januar bekanntgegeben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal