Sie sind hier: Home > Regional >

Hepatitis-A-Fälle in Dummerstorf: Grundschule betroffen

Dummerstorf  

Hepatitis-A-Fälle in Dummerstorf: Grundschule betroffen

07.12.2020, 19:43 Uhr | dpa

Vier Wochen nach einem Hepatitis-A-Ausbruch in Dummerstorf (Landkreis Rostock) mit mehr als 20 Infizierten sind erneut Infektionen in der Ortschaft aufgetreten. In der Grundschule erkrankten Schüler aus drei Klassenstufen, wie die Schulleitung und der Landkreis auf ihren Internetseiten am Montag mitteilten. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Von Dienstag an sollen demnach Schüler eine Schutzimpfung erhalten. Die Impfungen seien kostenlos und freiwillig. Für nicht gegen Hepatitis A geimpfte Schüler, Lehrer und Beschäftigte der Schule und des Hortes wurde ein Betretungsverbot für Gemeinschaftseinrichtungen von 30 Tagen ausgesprochen. Wer frisch geimpft ist, muss demnach 14 Tage warten.

Die ersten zwölf Infektionen in Dummerstorf waren am 11. November gemeldet worden. Im Laufe der darauffolgenden Tage erhöhte sich die Zahl der Infizierten auf über 20. Eine Bäckereifiliale wurde vorläufig geschlossen, nachdem der Erreger dort an einem Lichtschalter nachgewiesen worden war.

Infektionen mit dem Hepatitis-A-Virus sind in Deutschland relativ selten. Es gibt eine vorbeugende Impfung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal