Sie sind hier: Home > Regional >

Schleizer Landrat: Krankenhäuser an Kapazitätsgrenzen

Schleiz  

Schleizer Landrat: Krankenhäuser an Kapazitätsgrenzen

08.12.2020, 13:18 Uhr | dpa

Schleizer Landrat: Krankenhäuser an Kapazitätsgrenzen. Deutsches Rotes Kreuz

Das Logo Deutsches Rotes Kreuz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im Corona-Hotspot Saale-Orla-Kreis werden die Kapazitäten in den Krankenhäusern knapp. Landrat Thomas Fügmann (CDU) sprach am Dienstag angesichts einer Sieben-Tage-Inzidenz von 407,2 in der Region von einer "ganz schwierigen Phase". Die Infektionszahlen würden sich zeitversetzt in den Krankenhäusern niederschlagen, wo es schon jetzt große Probleme mit überfüllten Kliniken gebe.

Der Kreisvorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes, Ralf Adam, sieht den Rettungsdienst personell zwar gut aufgestellt. "Aber wir finden keine Krankenhäuser zur Patientenabnahme. Sachsen und Bayern machen dicht", berichtete Adam. "Am Wochenende haben wir von zehn Krankenhäusern Absagen bekommen, bis wir schließlich einen Notfallpatienten im elften unterbringen konnten."

Am schwersten wütet die Pandemie derzeit den Angaben zufolge in einem Seniorenzentrum in Ebersdorf, wo bereits fünf Menschen infolge einer Covid-19-Erkrankung starben. Insgesamt habe es im Saale-Orla-Kreis bislang 22 gemeldete Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gegeben, davon zehn während der zweiten Welle.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal