Sie sind hier: Home > Regional >

Auto rollt auf Gefängnisinsel Hahnöfersand ins Wasser

Jork  

Auto rollt auf Gefängnisinsel Hahnöfersand ins Wasser

08.12.2020, 17:38 Uhr | dpa

Auto rollt auf Gefängnisinsel Hahnöfersand ins Wasser. Polizist

EIn Polizist ist von hinten zu sehen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv (Quelle: dpa)

Das Auto einer Besucherin auf der Gefängnisinsel Hahnöfersand in der Elbe hat sich am Dienstag selbstständig gemacht und ist in den Fluss gerollt. An dem Wagen sei ein Totalschaden entstanden, sagte ein Sprecher der Polizei in Stade am Dienstag. Der Frau sei nichts passiert. Den Angaben nach wollte sie die Justizvollzugsanstalt besuchen und meldete sich gerade an der Pforte an, als ihr Wagen über die abschüssige Parkfläche wegrollte. Offenbar war weder die Handbremse angezogen, noch ein Gang eingelegt.

Die Feuerwehr legte zunächst eine Ölsperre um das halbversunkene Fahrzeug. Dann wurde es mit einem Kran aus dem Wasser gehievt. Die Insel Hahnöfersand liegt in der Elbe bei Jork auf niedersächsischem Gebiet. Die JVA wird aber vom Bundesland Hamburg betrieben. Dort verbüßen Frauen und Jugendliche ihre Strafe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal