Sie sind hier: Home > Regional >

Ostfriesische Politiker gegen schärfere Corona-Regeln

Aurich  

Ostfriesische Politiker gegen schärfere Corona-Regeln

09.12.2020, 10:48 Uhr | dpa

In der Diskussion um schärfere Corona-Regeln haben sich einem Medienbericht zufolge die Landräte der Kreise Aurich und Leer sowie der Bürgermeister der Stadt Emden gegen ein pauschales Vorgehen ausgesprochen. "Wir können solche pauschalen Forderungen nicht nachvollziehen", sagte der Emder Oberbürgermeister Tim Kruithoff (parteilos) der "Ostfriesen-Zeitung" (Mittwoch). Dies führe dazu, dass Menschen die Maßnahmen als unverhältnismäßig wahrnähmen. Zudem seien so auch dringend notwendige Maßnahmen gefährdet.

Der Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) sprach sich dem Bericht zufolge für ein Vorgehen mit "Fingerspitzengefühl" aus. Härtere Maßnahmen in stark betroffenen Regionen zu verhängen sei nachvollziehbar. "Es muss aber weiterhin die Möglichkeit geben, regionale Maßnahmen zu treffen", sagte Groote. Ähnlich äußerte sich auch der Auricher Landrat Olaf Meinen (parteilos).

In weiten Teilen Ostfrieslands liegt die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich niedriger als im landesweiten Vergleich. Am Mittwoch betrug sie im Landkreis Aurich 37,4 Fälle pro 100 000 Einwohner. Im Landkreis Leer waren es 29,9, in der Stadt Emden 28 Fälle. Allein der Kreis Wittmund verzeichnete mit 61,5 Fällen einen Wert über der kritischen Marke von 50. Landesweit lag die Inzidenz bei 84,3 Fällen.

Die Nationale Wissenschaftsakademie Leopoldina hatte am Dienstag gefordert, die Feiertage und den Jahreswechsel für einen harten Lockdown zu nutzen, um die Infektionszahlen schnell zu verringern. In einem ersten Schritt sollten nach Ansicht der Experten Kinder ab 14. Dezember nicht mehr in die Schulen gehen, möglich seien Aufgaben zu Hause. Vom 24. Dezember bis mindestens zum 10. Januar 2021 sollte dann in ganz Deutschland das öffentliche Leben weitgehend ruhen, dabei sollten auch die Geschäfte außer für den täglichen Bedarf geschlossen bleiben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal