Sie sind hier: Home > Regional >

Fliegerbombe in Geesthacht kontrolliert gesprengt

Geesthacht  

Fliegerbombe in Geesthacht kontrolliert gesprengt

09.12.2020, 15:00 Uhr | dpa

Fliegerbombe in Geesthacht kontrolliert gesprengt. Blaulicht

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Mit einer kontrollierten Sprengung haben Experten des Kampfmittelräumdienstes in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Dafür hätten sie am Mittwoch die beiden Zünder mittels Wasserschneidtechnik entfernt und den Frontzünder vor Ort gezielt zur Detonation gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Das sei notwendig geworden, weil sich der Zünder nicht von der Zündladung habe trennen lassen.

Für die Aktion hatten rund 450 Menschen für mehrere Stunden ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen müssen. Sie konnten gegen 14.00 Uhr in die Häuser und Betriebe zurückkehren. Auch der vorübergehend gestoppte Schiffsverkehr auf der Elbe wurde wieder freigegeben. Der amerikanische Blindgänger war in der vorigen Woche bei Bauarbeiten entdeckt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: