Sie sind hier: Home > Regional >

Diakonie fordert personelle Hilfe für Besucher-Schnelltests

Radebeul  

Diakonie fordert personelle Hilfe für Besucher-Schnelltests

09.12.2020, 18:23 Uhr | dpa

Diakonie fordert personelle Hilfe für Besucher-Schnelltests. Corona-Schnelltest

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Diakonie Sachsen fordert personelle Unterstützung für die Corona-Schnelltests, die Besucher jetzt in Pflege- und Seniorenheimen machen müssen. Die Angestellten in den Einrichtungen seien schon jetzt am oder über dem Limit, teilte die Diakonie am Mittwoch mit. Es sei nicht umsetzbar, jetzt auch noch eine Pflegefachkraft für die Schnelltests abzustellen. Die Diakonie schlug daher vor, in den kommenden Wochen und Monaten andere Helfer - etwa vom Sanitätsdienst der Bundeswehr - dafür einzusetzen.

In Sachsen ist der Besuch von Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen nur noch mit einem negativen Schnelltest möglich. Die Heime sollen laut Vorgabe der Landesregierung aber selbst für die Tests zuständig sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal