Sie sind hier: Home > Regional >

Senior büßt 50 000 Euro bei Liebes- und Bankbetrug ein

Wolgast  

Senior büßt 50 000 Euro bei Liebes- und Bankbetrug ein

10.12.2020, 17:45 Uhr | dpa

Ein Rentner aus Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat etwa 50 000 Euro an eine Trickbetrügerin verloren. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelte es sich um eine Mischung aus Liebes- und Bank-Betrug. Der 86-Jährige hatte die Frau, die sich "Klara" nannte, telefonisch kennengelernt. Dabei soll sich die Betrügerin als erfahrene Aktienhändlerin ausgegeben haben. Der Senior beschäftigte sich ebenfalls mit Aktienhandel.

Als dann Probleme auf dem Computer des Seniors und bei seinem Online-Banking auftraten, bat er "Klara" um Hilfe. Von da an wurde mehrfach Geld vom Konto des Mannes abgebucht, wie sich später herausstellte. Als die Frau noch eine private Notsituation vortäuschte, habe der Mann sogar sein Auto für sie verkauft. Erst ein paar Wochen später erschienen dem Senior die ganzen Abbuchungen merkwürdig und er erstattete Anzeige.

Die Polizei warnt immer wieder vor solchen Trickbetrügereien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal