Sie sind hier: Home > Regional >

Hunde jagen Alpaka und verletzen es schwer

Horst  

Hunde jagen Alpaka und verletzen es schwer

14.12.2020, 12:27 Uhr | dpa

Hunde jagen Alpaka und verletzen es schwer. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Drei ausgerissene Hunde haben in Horst (Kreis Steinburg) Alpakas gejagt und dabei eines der kleinen Kamele schwer verletzt. Die drei Huskys seien am Freitagabend entlaufen und hätten auf einer Wiese drei Alpakas verfolgt, teilte die Polizei am Montag mit. Noch vor dem Eintreffen der herbeigerufenen Polizei hätten die Hunde eines der kleinen Kamele in die Enge getrieben und mit Bissen schwer verletzt. Es wurde in eine Tierklinik in Hannover gebracht. Ob das trächtige Tier überleben würde, war zunächst unklar.

Die Halter der Alpakas konnten zwei der nach Angaben der Polizei wild gewordenen Hunde in einen Stall einsperren. Der dritte Hund wurde später vom Hundehalter eingefangen. Die Huskys waren den Angaben zufolge nicht das erste Mal ausgerissen und negativ aufgefallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal