Sie sind hier: Home > Regional >

Etliche Corona-Demos: Treffen teils trotz Verbots

Bad Lobenstein  

Etliche Corona-Demos: Treffen teils trotz Verbots

15.12.2020, 06:48 Uhr | dpa

Etliche Corona-Demos: Treffen teils trotz Verbots. Polizisten

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In etlichen Regionen Thüringens haben sich am Montagabend Menschen zu teils verbotenen Demonstrationen getroffen. Im Saale-Orla-Kreis etwa hatte das Landratsamt am Montag alle angemeldeten Versammlungen verboten - trotzdem setzten sich in Pößneck am Abend rund 35 Menschen in Bewegung und mussten durch Einsatzkräfte gestoppt werden, wie die Polizei mitteilte. In Bad Lobenstein, Triptis und Schleiz kam es zu keinen Demonstrationen, die Polizei informierte Anwesende über das Verbot. Im gesamten Kreisgebiet registrierte die Polizei fünf Strafanzeigen und 32 Ordnungswidrigkeiten.

Die Teilnehmer einer unerlaubten Demonstration in Bad Tabarz (Landkreis Gotha) verlegten ihren Aufmarsch unter dem Motto "Wir gehen gegen Corona an die frische Luft!" offenbar kurzerhand ins nahe Waltershausen. Nachdem wegen hoher polizeilicher Präsenz in sozialen Medien zu der Verlegung aufgerufen worden war, traf die Polizei in Waltershausen auf rund 40 Menschen. Zu Verstößen gegen Hygienemaßnahmen kam es nach Polizeiangaben nicht. Von einer 42-Jährigen, die von der Polizei als Verantwortliche für den Aufruf identifiziert wurde, wurden die Personalien aufgenommen.

In Weimar trafen sich nach Polizeiangaben rund 125 Menschen zu einem sogenannten "Hygienespaziergang", die Teilnehmer hielten sich an die Coronaschutzverordnung. Auch im Landkreis Greiz fanden mehrere angemeldete Demonstrationen "gegen die unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen" und "für die Erhaltung unserer Grundrechte und unserer Freiheit" statt. In der Kreisstadt versammelten sich rund 60 Menschen,in Zeulenroda gingen 300 Menschen auf die Straße, und in Weida trafen sich 24 Menschen. Die Polizei zählte fünf Verstöße. In Suhl waren auch etwas mehr als 60 Menschen auf der Straße.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal