Sie sind hier: Home > Regional >

Letzter Ministerbesuch an der A20-Baustelle vor Übergabe

Tribsees  

Letzter Ministerbesuch an der A20-Baustelle vor Übergabe

16.12.2020, 01:24 Uhr | dpa

Letzter Ministerbesuch an der A20-Baustelle vor Übergabe. Christian Pegel (SPD)

Christian Pegel (SPD), Landesinfrastrukturminister. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) besichtigt heute (ab 9.00 Uhr) die Großbaustelle an der A20 bei Tribsees - zum letzten Mal vor der Übergabe an den Bund. Mit dem Jahreswechsel geht die Baustelle aus der Zuständigkeit des Landes in die des Bundes über. Angaben des Ministeriums zufolge wird derzeit der zweite Bauabschnitt realisiert. Dabei handele es sich um die knapp 800 Meter lange nördliche Brückenhälfte von der Trebeltalbrücke bis zur bestehenden A20 in Richtung Rostock. Insgesamt werden demnach in diesem Bauabschnitt fast 340 Bohrpfähle mit rund 7250 Kubikmetern Beton verbaut, ein Großteil von ihnen sei bereits fertiggestellt.

Grund der Großbaustelle seit 2018 ist, dass die A20 bei Tribsees abgesackt und eingebrochen war. Bilder davon gingen um die Welt. Über die Ursache des Zusammenbruchs besteht noch keine endgültige Klarheit. Seit Dezember 2018 rollt der Verkehr über eine Behelfsbrücke.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: