Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall auf A3: Vollsperrung und Stau in Richtung Frankfurt

Theilheim  

Unfall auf A3: Vollsperrung und Stau in Richtung Frankfurt

17.12.2020, 13:23 Uhr | dpa

Unfall auf A3: Vollsperrung und Stau in Richtung Frankfurt. Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt"

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Autobahn 3 ist am Donnerstagvormittag in Richtung Frankfurt nach einem Unfall zeitweise komplett gesperrt worden. Ein 54-jähriger Lastwagenfahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Vermutlich hatte der Fahrer eines nicht beladenen Holzlasters das Stauende zwischen den Anschlussstellen Rottendorf und Randersacker (beides Landkreis Würzburg) zu spät erkannt. Durch den Aufprall wurden zwei vorausfahrende Lkws aufeinander geschoben.

Der Fahrer des Holzlasters wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die anderen beiden Lkw-Fahrer erlitten laut Polizei "keine schwerwiegenden Verletzungen".

Zwei der Lastwagen mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr in Richtung Frankfurt wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Behinderungen dauerten bis in den Nachmittag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal