Sie sind hier: Home > Regional >

Christbaumdiebe beschäftigen Bayerns Polizei

Aichach  

Christbaumdiebe beschäftigen Bayerns Polizei

17.12.2020, 15:30 Uhr | dpa

Christbaumdiebe beschäftigen Bayerns Polizei. Ein Mann trägt einen eingenetzten Tannenbaum

Ein Mann trägt einen eingenetzten Tannenbaum. Foto: picture alliance (Quelle: dpa)

Gleich mehrfach sind in dieser Adventszeit in Bayern schon Weihnachtsbäume gestohlen worden. Zuletzt klauten unbekannte Täter im schwäbischen Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) 15 Weihnachtsbäume, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Am Mittwochmorgen habe der Verkäufer festgestellt, dass auf seinem umzäunten Verkaufsareal Nadelbäume im Gesamtwert von rund 600 Euro fehlten.

Bereits Anfang des Monats war ein 69-Jähriger überführt worden, der nahe des oberpfälzischen Bad Kötzting (Landkreis Cham) fünf Christbäume von einer Plantage gestohlen haben soll. Er brachte die fünf Bäume später zurück und entschuldigte sich.

Im niederbayerischen Windorf (Landkreis Passau) bemerkte kürzlich ein Mann, dass von seinem Grundstück rund 100 Weihnachtsbäume gestohlen worden waren. An der Stelle, wo die Bäume gestanden waren, hatten Unbekannte Holzabfälle und Schutt hinterlassen. Auf einem Verkaufsareal für Christbäume in Pressath im oberpfälzischen Landkreis Neustadt an der Waldnaab stahl in dieser Woche ein unbekannter Täter ein Einnetzgerät für die Nadelgewächse und verursachte so 250 Euro Sachschaden.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: