Sie sind hier: Home > Regional >

Autos in Flammen: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Alsbach-Hähnlein  

Autos in Flammen: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

18.12.2020, 11:57 Uhr | dpa

Autos in Flammen: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auf einem Parkplatz in Alsbach-Hähnlein (Landkreis Darmstadt-Dieburg) sind zwei abgestellte Autos ausgebrannt. Ein dritter Wagen wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Die Polizei in Darmstadt bezifferte den Schaden am Freitag auf mehrere Zehntausend Euro. Wieso die Autos am Donnerstag in Flammen aufgingen, war zunächst ungeklärt. Die Ermittler schlossen Brandstiftung nicht aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: