Sie sind hier: Home > Regional >

Brand durch Toaster: Haus nicht bewohnbar

Daun  

Brand durch Toaster: Haus nicht bewohnbar

20.12.2020, 10:41 Uhr | dpa

Brand durch Toaster: Haus nicht bewohnbar. Feuerwehr

Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei einem durch einen Toaster ausgelösten Brand in Daun ist eine Frau leicht verletzt worden. Die 83-Jährige wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, konnte es aber schon wieder verlassen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach hatte die Frau sich am Samstagabend ein Brot getoastet und die Küche verlassen. Als sie Flammen und Rauch am Toaster sah, flüchtete sie zu Nachbarn.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drangen bereits Rauchschwaden aus dem Reihenhaus im Landkreis Vulkaneifel. Die Feuerwehr ging mit Atemschutzmasken ins Haus, um den Brand zu löschen. Durch die starke Hitze, die Rauchentwicklung und das Löschwasser sei das Haus derzeit nicht bewohnbar, so die Polizei. Die 83-Jährige wohne bei Nachbarn. Der Schaden wurde auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal