Sie sind hier: Home > Regional >

Mann bei Flucht vor der Polizei schwer verletzt

Apolda  

Mann bei Flucht vor der Polizei schwer verletzt

21.12.2020, 11:55 Uhr | dpa

Mann bei Flucht vor der Polizei schwer verletzt. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Auf der Flucht vor der Polizei hat sich in Apolda ein mutmaßlicher Erpresser schwer verletzt. Der 33-Jährige habe am Freitag zunächst in seiner Wohnung eine Frau und einen Mann mit einem Messer bedroht und Geld von ihnen erpresst, teilte die Polizei am Montag mit. Nachdem die beiden das Geld übergeben hatten, konnten sie den Angaben zufolge die Wohnung verlassen und die Polizei informieren. Als Beamte an der Wohnung des 33-Jährigen ankamen, sei dieser vom Balkon gesprungen, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Bei seiner weiteren Flucht sei er dann jedoch von einer vier Meter hohen Mauer in die Tiefe gestürzt und habe sich so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal