Sie sind hier: Home > Regional >

Wochenwert 342: Oberhausen plant Ausgangsbeschränkungen

Oberhausen  

Wochenwert 342: Oberhausen plant Ausgangsbeschränkungen

21.12.2020, 14:22 Uhr | dpa

Wochenwert 342: Oberhausen plant Ausgangsbeschränkungen. Oberhausen

Das Ortschild von Oberhausen ist zu sehen. Foto: picture alliance / Bernd Thissen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen stark gestiegener Corona-Fallzahlen sollen in Oberhausen ab Dienstag Ausgangsbeschränkungen gelten. Zwischen 21.00 Uhr und 5.00 Uhr sollen Einwohner dann nur noch mit triftigem Grund vor die Tür dürfen, etwa für den Weg zur Arbeit, für die Versorgung von Hilfsbedürftigen oder die Versorgung von Tieren. Spiel- und Bolzplätze werden gesperrt, wie die Stadt am Montag mitteilte. Die Anzahl der Trauergäste bei Beerdigungen wird auf höchstens 50 begrenzt.

Die Stadt betonte, dass die verschärften Regeln noch mit dem Gesundheitsministerium abzustimmen sind. Die Zahl der Neuinfizierten in den vergangenen 7 Tagen je 100 000 Einwohner war am Sonntag auf über 342 gestiegen. NRW-weit ist das die aktuell höchste Wocheninzidenz. Zuvor hatte der WDR berichtet.

"Die Lage ist dramatisch. Wir müssen jetzt weitere Einschränkungen veranlassen, um das Virus zurück zu drängen. Jeder muss jetzt die Regeln befolgen, sonst bekommen wir das nicht in den Griff", sagte Oberhausens Krisenstabsleiter Michael Jehn.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal