Sie sind hier: Home > Regional >

34-Jähriger nach Fund von toter Frau in Untersuchungshaft

Ochtendung  

34-Jähriger nach Fund von toter Frau in Untersuchungshaft

24.12.2020, 16:36 Uhr | dpa

34-Jähriger nach Fund von toter Frau in Untersuchungshaft. Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Fund einer toten Frau im Kreis Mayen-Koblenz ist ein 34-jähriger Mann aus dem Bereich Köln in Untersuchungshaft genommen worden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Spaziergängerin hatte am vergangenen Freitag die verbrannte Leiche der Frau in Ochtendung am Rand eines Feldwegs gefunden. Nach einem vorläufigen Obduktionsergebnis war sie erschossen worden. Nach intensiven Ermittlungen sei es in der Nacht zum Donnerstag gelungen, die Frau zu identifizieren, erklärte die Polizei: Es handele sich um eine 31-Jährige aus Kruft im Landkreis Mayen-Koblenz.

Daraufhin sei der 34-Jährige als Tatverdächtiger in den Fokus der "Sonderkommission Ochtendung" gerückt. Er soll mit der Frau eine Beziehung gehabt haben, in der es in der Vergangenheit auch immer wieder zu Streitigkeiten gekommen sein soll, wie es hieß. Am frühen Donnerstagmorgen sei der Mann von Spezialeinsatzkräften im Bereich Köln festgenommen worden, ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft ein.

Die Ermittlungen zu dem Fall und vor allem zu den Hintergründen der Tat dauern an und würden während und nach den Feiertagen fortgesetzt. Weitere Details könnten wegen der noch laufenden Ermittlungen derzeit nicht genannt werden, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: