Sie sind hier: Home > Regional >

Flüssiger Sauerstoff ausgelaufen: Vollsperrung der A7

Quickborn  

Flüssiger Sauerstoff ausgelaufen: Vollsperrung der A7

25.12.2020, 12:18 Uhr | dpa

Flüssiger Sauerstoff ausgelaufen: Vollsperrung der A7. Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug

Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen der Kollision zwischen einem Kleintransporter und einem Auto am Freitagmorgen auf der Autobahn 7 bei Quickborn (Kreis Pinneberg) ist die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen stundenlang gesperrt gewesen. Erst am frühen Nachmittag wurde der Verkehr nach Angaben der Polizei wieder freigegeben. Der Transporter hatte demnach einen Tank geladen, aus dem flüssiger Sauerstoff auf die Fahrbahn lief. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Sprinter wegen zu hoher Geschwindigkeit auf das vor ihm fahrende Auto auf. Sowohl der 36 Jahre alte Fahrer des Transporters als auch die 63 Jahre alte Fahrerin des Autos erlitten schwere Verletzungen. Der 66 Jahre alte Beifahrer der Frau wurde leicht verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Aktuelles


shopping-portal
t-online ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: