Sie sind hier: Home > Regional >

Niedersachsen beginnt im Westen mit Corona-Impfungen

Bad Rothenfelde  

Niedersachsen beginnt im Westen mit Corona-Impfungen

27.12.2020, 15:01 Uhr | dpa

Niedersachsen beginnt im Westen mit Corona-Impfungen. Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa (Quelle: dpa)

In Niedersachsen haben die Corona-Impfungen am Sonntag im besonders belasteten Westen begonnen. Ministerpräsident Stephan Weil und Gesundheitsministerin Carola Reimann (beide SPD) reisten in ein Alten- und Pflegeheim in Bad Rothenfelde im Kreis Osnabrück, in dem geimpft wurde. "Das ist der Auftakt zu der größten Impfaktion, die wir in Niedersachsen je gesehen haben", sagte Weil. "Wir wissen, dass ein wirksamer Schutz am Ende nur über eine wirksame Impfung zu erreichen ist."

Niedersachsen hat zunächst 9750 Impfdosen bekommen, die bei zwei notwendigen Impfungen für knapp 5000 Menschen reichen. Schon in den kommenden Tagen sollten weitere 60 000 Einheiten geliefert werden, sagte Weil. Begonnen werde mit den besonders gefährdeten hochbetagten Menschen und mit Pflegepersonal. "Über die Zeit wird es dann ein größerer Teil der Bevölkerung werden, der einen wirksamen Schutz gegen das Virus erhalten kann." Auch im Kreis Cloppenburg, der ebenfalls zu den Corona-Hotspots in Niedersachsen zählte, sollte am Sonntag mit dem Impfen begonnen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal