Sie sind hier: Home > Regional >

Nentwig wird Frau Burghauptmann der Wartburg-Stiftung

Eisenach  

Nentwig wird Frau Burghauptmann der Wartburg-Stiftung

28.12.2020, 15:44 Uhr | dpa

Nentwig wird Frau Burghauptmann der Wartburg-Stiftung. Franziska Nentwig

Franziska Nentwig. Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Franziska Nentwig tritt im kommenden Jahr die Nachfolge von Burghauptmann Günter Schuchardt an der Spitze der Wartburg-Stiftung an. Schuchardt werde sich im Sommer nach über 25 Jahren als Burghauptmann in den Ruhestand verabschieden, teilte die Thüringer Staatskanzlei am Montag mit. Als Nachfolgerin in der Geschäftsführung der Stiftung trägt Nentwig dann die Bezeichnung Frau Burghauptmann.

Der Stiftungsrat der Wartburg-Stiftung habe Nentwig auf Vorschlag einer Auswahlkommission einstimmig für die Leitung des Unesco-Weltkulturerbes Wartburg berufen, hieß es weiter. Derzeit ist sie Geschäftsführerin des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Bund der Deutschen Industrie. Zuvor war sie mehr als neun Jahre als Generaldirektorin und Alleinvorstand der Stiftung Stadtmuseum Berlin tätig. Nentwig kennt Thüringen bereits aus ihrer Arbeit als Direktorin des Eisenacher Bachhauses, dem Museum am Geburtsort von Johann Sebastian Bach, das sie von 2002 bis 2005 leitete.

Die Wartburg-Stiftung hat seit ihrer Gründung im Jahr 1922 die Aufgabe, die Wartburg und ihre Kunstschätze als Kulturstätte von internationalem Rang und Denkmal der deutschen Geschichte zu erhalten und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Die Unesco verlieh der Wartburg 1999 den Titel als Welterbestätte. Die Stiftung hat 38 Beschäftigte und verwaltet einen Etat von rund neun Millionen Euro im Jahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: