Sie sind hier: Home > Regional >

Männer brechen in Rettungsleitstelle ein: Waghalsige Flucht

Schweinfurt  

Männer brechen in Rettungsleitstelle ein: Waghalsige Flucht

30.12.2020, 13:13 Uhr | dpa

Männer brechen in Rettungsleitstelle ein: Waghalsige Flucht. Blaulicht

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Quelle: dpa)

Zwei Männer sind in ein Geschäft für Kaffeemaschinen in Schweinfurt eingebrochen - offenbar nicht ahnend, dass sich in den Räumen darüber die Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst befindet. Ein Mitarbeiter der Leitstelle bemerkte nach Polizeiangaben in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Geräusche und entdeckte beim Blick aus dem Fenster die Einbrecher. Er alarmierte die Polizei.

Als die Streifenwagen eintrafen, starteten die zwei Einbrecher eine riskante Flucht mit einem hochmotorisierten Luxuswagen. Sie rasten über die A70, A7 und A3 nach Würzburg und Kitzingen und schließlich auf der A3 in Richtung Frankfurt. An der Raststätte Fronberg versuchten sie, zu Fuß zu flüchten. Die Polizei fasste dort einen 23-Jährigen. Der Mittäter entkam.

Die Männer hatten in dem Geschäft drei Kaffeemaschinen im Wert von rund 5000 Euro gestohlen und an der Tür einen Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro angerichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal