Sie sind hier: Home > Regional >

Wetter: Hansestadt erlebt überdurchschnittlich warmes 2020

Rheinstetten  

Wetter: Hansestadt erlebt überdurchschnittlich warmes 2020

30.12.2020, 15:15 Uhr | dpa

Wetter: Hansestadt erlebt überdurchschnittlich warmes 2020. Hafenkräne in Hamburg

Die untergehende Sonne scheint in Hamburg durch Kräne an den Hafenanlagen. Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Jahr 2020 war in Hamburg nach einer Bilanz des Deutschen Wetterdiensts (DWD) überdurchschnittlich warm. Mit elf Grad Celsius lag die Mitteltemperatur in der Hansestadt mehr als zwei Grad über dem Mittelwert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990, wie der Wetterdienst mit Sitz in Offenbach am Mittwoch mitteilte. Noch nie sei es seit Aufzeichnungsbeginn in einem August in der Hansestadt so lange am Stück heiß gewesen wie 2020. Außerdem gab es in Hamburg den nassesten Februar seit Messbeginn.

Deutschlandweit war dieses Jahr nach Angaben des DWD das zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. "Die wissenschaftlichen Klimafakten des nationalen Wetterdienstes sind alarmierend. Klimaschutz ist das Gebot der Stunde. Wir müssen jetzt handeln", sagte DWD-Klima-Vorstand Tobias Fuchs. Demnach war das sehr sonnenscheinreiche 2020 das dritte zu trockene Jahr in Folge.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal