Sie sind hier: Home > Regional >

Bundesstraße 4 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Sondershausen  

Bundesstraße 4 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

30.12.2020, 16:16 Uhr | dpa

Bundesstraße 4 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt. Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt"

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Lkw-Unfall hat am Mittwoch in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) zur stundenlangen Sperrung der Bundesstraße 4 zwischen Erfurt und Nordhausen geführt. Der Sattelauflieger des Lkw war im Ortsteil Oberspier quer zur Fahrbahn zum Stehen gekommen, nachdem der 55 Jahre alte Fahrer des Zuges von der Fahrbahn abgekommen war und mit dem Zugfahrzeug im Straßengraben gelandet war, wie die Polizei mitteilte. Es bestehe die Möglichkeit, dass der Mann am Steuer kurz eingeschlafen sei. Er konnte die Fahrerkabine unverletzt verlassen. Zur Bergung des Sattelzuges wurde ein Kran eingesetzt. Der Verkehr wurde um die Unfallstelle herumgeleitet. Zur Höhe des entstandenen Schadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal