Sie sind hier: Home > Regional >

Unachtsamkeit: Jugendlicher schießt sich selbst ins Gesicht

Norderstedt  

Unachtsamkeit: Jugendlicher schießt sich selbst ins Gesicht

03.01.2021, 12:13 Uhr | dpa

Unachtsamkeit: Jugendlicher schießt sich selbst ins Gesicht. Polizei in Uniform

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 19-Jähriger hat sich in Norderstedt (Kreis Segeberg) auf einem Spielplatz mit einer Schreckschusspistole versehentlich ins Gesicht geschossen und dabei schwere Verletzungen erlitten. Der junge Mann und ein 20-Jähriger waren alkoholisiert und "kasperten mit ihren Schreckschusswaffen herum", als sich am Samstagabend aus der Waffe des 19-Jährigen ein Schuss löste, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zwar handelte es sich lediglich um einen Schreckschuss, die dabei entstandene Hitze und der Druck verletzten den 19-Jährigen dennoch schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal