Sie sind hier: Home > Regional >

Buxtehude-Coach nach Derby-Sieg unzufrieden: "Enttäuschend"

Buxtehude  

Buxtehude-Coach nach Derby-Sieg unzufrieden: "Enttäuschend"

10.01.2021, 10:04 Uhr | dpa

Hamburg (dpa/lno) – Beim Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV überwog nach dem knappen Heimsieg im Nordderby gegen den VfL Oldenburg am Samstag Kritik. Zwar freute sich Trainer Dirk Leun über den 25:24 (10:10)-Erfolg, der erst dank eines Treffers von Annika Lott in der Schlusssekunde zustande gekommen war, sagte aber unmissverständlich: "Handballerisch ist es enttäuschend, was wir abgeliefert haben." Der Coach mahnte vor dem nächsten Derby bei den Handball-Luchsen Buchholz 08-Rosengarten am kommenden Samstag: "Wir müssen unsere Schlüsse aus dem Spiel ziehen."

Leun nannte als Ursache für den wackligen Auftritt seiner Mannschaft vor allem die schwache Leistung des Rückraumes und eine Reihe von Fehlwürfen in der Anfangsphase. "Danach haben wir den Mut verloren, haben zu statisch gespielt, haben uns wenige bewegt und hatten wenig Spielfluss. Was das angeht, war es ein schlechtes Spiel von uns."

Ähnlich sah auch Lott: "Es war echt ein schlechtes Spiel. Am Ende war viel Glück dabei. Die Torhüterin war an dem Wurf dran. Dass der Ball reingeht, da haben wir uns alle gefreut. Im Derby ist der Sieg das Einzige was zählt, deswegen bin ich froh." Lotts Teamkollegin Lone Fischer war mit zehn Toren, davon vier Siebenmeter, beste BSV-Werferin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal