Sie sind hier: Home > Regional >

Zum Driften genutzt: Flugplatz-Bahn verwüstet

Gedern  

Zum Driften genutzt: Flugplatz-Bahn verwüstet

11.01.2021, 16:39 Uhr | dpa

Zum Driften genutzt: Flugplatz-Bahn verwüstet. Polizei

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB (Quelle: dpa)

Autofahrer haben am Wochenende die schneebedeckte Start- und Landebahn eines Segelflugplatzes im Wetteraukreis verwüstet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hinterließen Unbekannte mit ihren Fahrzeugen tiefe Spurrillen auf dem Gelände in Gedern. Die Flieger könnten die Start- und Landebahn nun nicht mehr nutzen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Kosten für die Wiederherstellung der ebenerdigen Fläche werden demnach auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Polizei schloss aus dem Erscheinungsbild der Spurrillen darauf, dass es sich bei den Tätern um Autofahrer gehandelt haben muss. Sie nutzen das Gelände laut Polizei zum Driften. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: