Sie sind hier: Home > Regional >

Allgäu Airport: Kein Grundstücksverkauf für Amazon

Memmingerberg  

Allgäu Airport: Kein Grundstücksverkauf für Amazon

11.01.2021, 19:00 Uhr | dpa

Der Verkauf eines Grundstücks am Flughafen Memmingen für den Bau eines Amazon-Verteilzentrums ist vom Tisch. Die Allgäu Airport GmbH habe ein Kaufgesuch für dieses Grundstück zurückgezogen, wolle das Projekt nun jedoch an anderer Stelle verwirklichen, teilte sie am Montag mit. "Mit dieser Art von Widerstand haben wir nicht gerechnet", sagte die Beiratsvorsitzende Bettina Kurrle.

Der Flughafen wollte ein Grundstück des Unternehmens Gewerbepark am Allgäu Airport (GAP) kaufen, das mehrheitlich Landkreisen und Städten gehört. Darauf sollten Gebäude errichtet und 15 Jahre lang an Amazon verpachtet werden. "Vom Verkauf hätten zu 75 Prozent die an der Gesellschaft beteiligten Gebietskörperschaften profitiert", sagte Kurrle. Die Pläne für das geplante Verteilzentrum zeichneten sich durch geringen Flächenverbrauch, Anschluss an das Fernwärmenetz und Photovoltaik auf den Dächern aus. Laut der Agentur für Arbeit könnten bis zu 200 Beschäftigte im Zentrum arbeiten und bis zu 600 weitere bei Lieferpartnern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: