Sie sind hier: Home > Regional >

Rendsburg-Eckernförde: Corona-Verfügungen auch auf Türkisch

Rendsburg  

Rendsburg-Eckernförde: Corona-Verfügungen auch auf Türkisch

12.01.2021, 11:16 Uhr | dpa

Rendsburg-Eckernförde: Corona-Verfügungen auch auf Türkisch. Das Rolltor eines Warenhauses ist geschlossen

Das Rolltor eines Warenhauses ist geschlossen. Foto: Thomas Frey/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen eines überdurchschnittlich hohen Anteils von Migranten an den Corona-Infizierten lässt der Kreis Rendsburg-Eckernförde seine Allgemeinverfügungen zur Pandemie ab sofort auch in Englisch, Türkisch und Arabisch veröffentlichen. Ein Grund für die höhere Infektionszahl könne sein, dass Migranten Corona-Regeln sprachlich nicht verstehen, erläuterte die Kreisverwaltung am Dienstag.

Nach ihren Angaben hatten Prüfungen ergeben, dass in dem Landkeis Migranten in Relation zur Gesamtbevölkerung zwei bis drei Mal stärker von Corona-Infektionen betroffen sind als Nicht-Migranten. Auch in Rendsburg-Eckernförde sind die Infektionszahlen zuletzt gestiegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal