Sie sind hier: Home > Regional >

Erneut Geflügelpest-Ausbruch im Kreis Cloppenburg

Cloppenburg  

Erneut Geflügelpest-Ausbruch im Kreis Cloppenburg

12.01.2021, 14:00 Uhr | dpa

Erneut Geflügelpest-Ausbruch im Kreis Cloppenburg. Ein Schild mit der Aufschrift „Geflügelpest Sperrbezirk“

Ein Schild mit der Aufschrift „Geflügelpest Sperrbezirk“. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem erneuten Ausbruch der Geflügelpest im Landkreis Cloppenburg sind am Dienstag 9300 Puten getötet worden. Wie der Landkreis mitteilte, wurde in dem Betrieb in Lastrup der für Geflügel hochansteckende Erreger des Typs H5N8 festgestellt. Damit ist seit Dezember auf 16 Betrieben die Geflügelpest ausgebrochen. Rund 194 000 Tiere mussten getötet werden, 177 000 Puten und 17 000 Enten. Um den Betrieb wurde ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Im Sperrbezirk mit einem Radius von etwa drei Kilometern werden vom Landkreis elf Geflügelbetriebe im zweitägigen Rhythmus untersucht. In großen Teilen des Landkreises gilt vorerst 30 Tage das Verbot, Puten und Enten neu einzustallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal