Sie sind hier: Home > Regional >

Rund 15 Tonnen Stahl ausgelaufen: Neun Verletzte bei Brand

Krefeld  

Rund 15 Tonnen Stahl ausgelaufen: Neun Verletzte bei Brand

12.01.2021, 22:53 Uhr | dpa

Rund 15 Tonnen Stahl ausgelaufen: Neun Verletzte bei Brand. Ein Feuerwehrblaulicht ist auf einem Einsatzfahrzeug zu sehen

Ein Feuerwehrblaulicht ist auf einem Einsatzfahrzeug zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mehrere Tonnen ausgelaufener, glühender Stahl haben in einer Krefelder Gießerei zu einem Brand mit neun Verletzten geführt. Am Dienstagabend wurden Rettungskräfte zu dem Maschinen- und Anlagebauer gerufen, nachdem es dort zu einem Betriebsunfall gekommen war, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach waren 10 bis 15 Tonnen glühender Stahl beim Umgießen neben die entsprechende Form geflossen - durch die große Hitze kam es zu mehreren Bränden.

Zwei Mitarbeiter auf zwei Deckenkränen konnten sich schwer verletzt aufs Dach retten - dort wurden sie von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Fünf weitere Mitarbeiter erlitten ebenso leichte Verletzungen wie zwei Feuerwehrmänner. Nach rund zwei Stunden war das Feuer gelöscht. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal