Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer rast: U-Haft wegen versuchten Mordes

Wesel  

Autofahrer rast: U-Haft wegen versuchten Mordes

13.01.2021, 17:32 Uhr | dpa

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 28-jähriger Mann in Wesel durch ein Wohngebiet gerast und hätte dabei um ein Haar eine Radfahrerin gerammt. Er kam wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Der Fahrer sei bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend geflohen und mit seinem schweren Geländewagen genau auf die 42-jährige zugefahren, berichtete die Polizei am Mittwoch. Die Frau habe sich durch einen Sprung zur Seite gerettet, der Wagen fuhr über den Vorderreifen des Fahrrads. Kurz danach stellte die Polizei den Mann. Er hatte laut Polizei offensichtlich Alkohol getrunken oder Drogen genommen, im Wagen fanden sich ein Messer und Sprengstoffe. Außerdem war das Kennzeichen gefälscht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal