Sie sind hier: Home > Regional >

Treibhausgasemissionen auf niedrigstem Stand seit 2014

Wiesbaden  

Treibhausgasemissionen auf niedrigstem Stand seit 2014

14.01.2021, 12:27 Uhr | dpa

Der rückläufige Verbrauch von Heizöl und Erdgas sowie der reduzierte Einsatz von Steinkohle in den hessischen Kraftwerken haben die Treibhausgasemissionen im Land gesenkt. 38,4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente seien im Jahr 2018 registriert worden, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Das seien rund fünf Prozent weniger als im Vorjahr und der niedrigste Wert seit dem Jahr 2014.

Im Vergleich zum Basisjahr 1990 fiel der Rückgang nach Angaben der Statistiker um 24,5 Prozent aus. Die hessische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen im Land bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent im Vergleich zu 1990 zu reduzieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal