Sie sind hier: Home > Regional >

Wintersportgebiete sperren erneut Pisten und Parkplätze

Willingen (Upland)  

Wintersportgebiete sperren erneut Pisten und Parkplätze

14.01.2021, 13:53 Uhr | dpa

Wintersportgebiete sperren erneut Pisten und Parkplätze. Willingen sperrt Pisten und Hänge

Ein Schild mit der Aufschrift "Betretungsverbot aller Ski- und Rodelhänge" steht an einer Absperrung. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Angesichts hoher Corona-Zahlen müssen Wintersportler und Ausflügler am kommenden Wochenende in den hessischen Mittelgebirgen erneut mit zum Teil deutlichen Einschränkungen rechnen. Im beliebten Skigebiet Willingen werden sämtliche Pisten und die dazugehörigen Parkplätze von Freitag bis einschließlich Sonntag gesperrt. Bei einem möglichen Besucherandrang sei es sonst nicht möglich, die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu kontrollieren, begründete die Stadt am Donnerstag die Entscheidung.

Auch Winterberg und Schmallenberg im angrenzenden Nordrhein-Westfalen halten die Betretungsverbote der Pisten und die Sperrung der Parkplätze am Wochenende aufrecht. In der Zeit nach Weihnachten und dem ersten Januarwochenende war es rund um Willingen zu einem hohen Anreiseverkehr in die Schneegebiete gekommen. Erst nach Sperrung der Straßen und Pisten am vergangenen Wochenende hatte sich die Situation beruhigt.

Der Werra-Meissner-Kreis kündigte an, die Zufahrten zu den Skigebieten zu regulieren und bei Bedarf kurzfristig abzusperren. Erholungsuchende wurden gebeten, den Meißner zu meiden. "Die Situation am letzten Wochenende hat gezeigt, dass bei einem reduzierten Besucherstrom eine generelle Sperrung des Wintergebietes auf dem Hohen Meißner nicht erfolgen muss", hieß es.

"Die aktuelle Wetterlage mit einer Mischung aus Tau und Neuschnee macht das Gebiet rund um den Großen Feldberg nach wie vor zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für alle Besucher", teilte der Hochtaunuskreis mit. Die bisherigen Sperrungen würden über das kommende Wochenende bis einschließlich 18. Januar 2021 verlängert. Die Maßnahmen seien erneut in enger Abstimmung zwischen den Feldberganrainer-Kommunen und dem Kreis festgelegt worden, hieß es.

Im Taunus sperrt die Stadt Königstein die Zufahrtsstraßen in den Stadtteil Falkenstein. Nur Anwohner und Gäste mit Einladungsnachweis dürfen passieren, hieß es in einer Mitteilung. An der Bundesstraße 8 zum Feldberg werden Banner aufgehängt, die auf ein Parkverbot an der Bundesstraße hinweisen. Ein Abschleppwagen stehe "gut sichtbar in Richtung Glashütten bereit". Ob die Zufahrt zum Feldberg über die B 8 komplett gekappt wird, will das zuständige Polizeipräsidium Wiesbaden nach Angaben einer Sprecherin am Freitag mitteilen. Im hessischen Teil der Rhön werden viele öffentliche Parkplätze gesperrt. Auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe liegen den Angaben zufolge derzeit knapp 45 Zentimeter Schnee.

Der Deutsche Wetterdienst kündigte für die Nacht zum Sonntag vor allem im Westen und Südwesten Hessens weitere Schneefälle an. Auch am Sonntag gibt es bei Höchsttemperaturen zwischen minus zwei Grad im Osten und plus einem Grad in Frankfurt Schnee und Schneeregen. In der Nacht zum Montag gehen die Temperaturen den Angaben zufolge in den Bergen auf Werte um minus sieben Grad zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal