Sie sind hier: Home > Regional >

Krone-Gruppe verliert Umsatz im Corona-Jahr

Spelle  

Krone-Gruppe verliert Umsatz im Corona-Jahr

14.01.2021, 15:35 Uhr | dpa

Der Lockdown im Frühjahr 2020 hat beim Landtechnik- und Nutzfahrzeughersteller Krone aus Spelle (Landkreis Emsland) zu einem Umsatzrückgang geführt. Die Erlöse der Gruppe sanken im Geschäftsjahr 2019/2020 (1. August 2019 - 31. Juli 2020) von 2,2 auf rund 1,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Knapp 33 Prozent des Umsatzes entfielen auf die Landtechnik und fast 67 Prozent auf das Geschäft mit Lastwagenanhängern und -Aufliegern. Über den Gewinn machte das Unternehmen keine Angaben.

Der Lockdown im vergangenen Jahr habe zu einem weiteren Nachfrage-Rückgang bei Transportausrüstung geführt, erklärte das Unternehmen. Der Umsatz in diesem Segment sei um rund 24 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro zurückgegangen. Hingegen stieg der Umsatz im Landtechnik-Bereich um fast 5 Prozent auf rund 732 Millionen Euro.

Bei der Unternehmensgruppe arbeiteten im Geschäftsjahr 2019/2020 5375 Beschäftigte weltweit (2018/19: 5292) in mehr als 15 Ländern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal