Sie sind hier: Home > Regional >

Hindemith-Preis 2021 geht an den Komponisten Mithatcan Öcal

Lübeck  

Hindemith-Preis 2021 geht an den Komponisten Mithatcan Öcal

15.01.2021, 12:15 Uhr | dpa

Der Hindemith-Preis 2021 geht an den türkischen Komponisten Mithatcan Öcal. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung werde im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals vergeben, teilten die Organisatoren am Freitag mit. Der 28 Jahre alte Komponist habe die Jury mit besonderer musikalischer Tiefe und Reife überzeugt. "Mithatcan Öcal zeigt in seinen Werken eine beeindruckende klangliche Vielschichtigkeit", teilte der Intendant des Festivals, Christian Kuhnt, mit. Mit dem seit 1990 vergebenen Preis werden zeitgenössische Komponisten ausgezeichnet. Öcal lebt als freischaffender Komponist und Musiker in Istanbul.

Außerdem soll während des diesjährigen Festivals der Preisträger des vergangenen Jahres, Stefan Johannes Hanke, geehrt werden. 2020 war die Übergabe wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Der 36-Jährige verstehe es, in seinem Schaffen unterschiedliche kompositorische Stile und Konzepte miteinander auf frische Art zu verschmelzen, urteilte die Jury. "Dieser Ansatz erlaubt ihm eine klangsinnliche, nicht selten dramatische musikalische Sprache."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal